Startseite
News
Auftritte
Rückblicke
Über uns
Shop
Gästebuch
Facebook
Radio Gabla
GaBla TV
Sponsoren
Links

GaBla TV

SRF Musikwelle Brunch vom 27. November 2016
Vor 30 Jahren gegründet, sind die Gasterländer Blasmusikanten heute eine der erfolgreichsten Blaskapellen der Schweiz. Zu Beginn waren die Gasterländer eine reine Familienformation. Kurt, Bruno und Karl Thoma sind zu Gast bei Karin Kobler im «SRF Musikwelle Brunch» und erzählen von früher und heute.


Märit Merligen am schönen Thunersee, September 2015
Woodstock der Blasmusik, Juni 2015

LOVE - PEACE - BLASMUSIK





Thurgauer Frühjahrsmesse, März 2015


Züri Oberland Mäss, August 2014



Volksmusik-Brunch, 26.02.2012, 11:03 Uhr

Gast: Kapellmeister Rolf Gmür

Als musikalischer Leiter ist er deshalb auch bemüht, dass die Gasterländer die Musik nicht nur mit den Instrumenten spielen, sondern sie auch mit ausserordentlich viel Herz und Gefühl ins Publikum bringen.

Die «Erotik des GaBla-Sound» nennen sie das bei den Proben. Sie wird durch eine äusserst gute Kameradschaft erreicht und durch das Bestreben jedes Einzelnen, vorzügliche Musik zu machen.

Ein weiterer Faktor spielt für die erwähnte Erotik eine Rolle. Darüber hüllt sich der Dirigent aber in Schweigen. Das bleibe ein Geheimnis, wie er auf der Webseite der Gasterländer Blasmusikanten schreibt. Er lasse aber gerne nach einem Auftritt mit sich darüber reden. Wer weiss, vielleicht verrät Rolf Gmür dieses Geheimnis ja auch während der Sendung «Volksmusik-Brunch».





Samschtig-Jass, 19.03.2011, 18:46 Uhr

«Samschtig-Jass» vom 19. März 2011

Der «Samschtig-Jass» ein Erfolgsgarant am Samstag-Vorabend. Monika Fasnacht und Jass-Experte Ernst Marti laden ein zu lockeren Jass-Runden in gemütlicher Atmosphäre. In jeder Sendung jassen prominente Gäste und leidenschaftliche Jasserinnen und Jasser. Für die Unterhaltung sorgen diverse Formationen aus der Volksmusik und unsere beiden Bauern «Hösli & Sturzenegger». Für den Jass-Champion am Telefon warten bis zu CHF 16'000.-- Preisgeld.


Potzmusig, 08.09.2012, 14:06 Uhr

«knallrot» von den Gasterländer Blasmusikanten

Das Markenzeichen der Gasterländer Blasmusikanten sind ihre knallroten Gilets, die sie bei ihren Auftritten tragen. «knallrot» ist auch der Titel der neuen Gasterländer-CD. Kostproben davon sind in der Sendung «Potzmusig» zu hören.

Bernhard Siegmann unterhält sich mit Rolf Gmür von den Gasterländer Blasmusikanten über das neue Album «knallrot». «Weshalb wir knallrote Gilets gewählt haben, weiss ich nicht mehr genau», sagt Rolf Gmür und ergänzt: «aber ein grosser Vorteil hat diese Farbe: die Gilets sind jederzeit leicht auffindbar».

Als Formation erleben die Gasterländer Blasmusikanten sehr wenige Wechsel. Das führt einerseits zu einem guten Zusammenhalt in der Kapelle, andererseits kann das Niveau der Qualität stets gehalten und verbessert werden. Rolf Gmür ist stolz auf seine Musikanten und schätzt ihre Freude an der Musik, die auch dann nicht verloren geht, wenn intensive Proben anstehen. Nur durch diese Begeisterung lassen sich die Herzen des Publikums erreichen, ist er überzeugt. Dass dies den Gasterländer Blasmusikanten gelingt, zeigt sich auch in der Tatsache, dass sie 2009 und 2011 vom Radiopublikum zur beliebtesten Blaskapelle gewählt wurden.




Hopp de Bäse!, 06.03.2010, 18:45 Uhr

Hopp de Bäse!

Am Samstag, 06. März 2010 um 18.40 Uhr auf SF 1 (Wiederholung am 08.03.10 um 13.45 Uhr) «Hopp de Bäse!» Volksmusik mit Kurt Zurfluh Im «Hopp de Bäse!» geht es spielerisch zu und her, zum einen der lüpfigen Musik wegen, aber auch in Interviews und Einspielfilmen dreht sich diesmal alles ums Thema Spielen. 35 Jahre sind es her, dass der geborene Solothurner Pädagoge, Philosoph und Volkskundler Hans Fluri das Spielen zu seinem Beruf gemacht hat. Er ist heute Leiter der Akademie für Spiele und Kommunikation in Brienz, hält Vorträge an Universitäten, führt Seminare mit angehenden Spielpädagogen durch und arbeitet als Coach mit Managern, Spitzensportlern und Behinderten. Die Idee hinter dieser Aktivität: Spielen fördert – auch bei Erwachsenen – die geistige und körperliche Gewandtheit, hilft Ziele zu erreichen, Regeln einzuhalten und Niederlagen wegzustecken. Hans Fluri ist diesmal Gast in Kurt Zurfluhs «Hopp de Bäse!». Mit ihm sorgen die Gasterländer Blasmusikanten, die Ländlerkapelle Grischuna, Res Schmid und die Gebrüder Marti, das Akkordeonduo Wachter-Rutz, das Trio Counousse sowie der Musikclown Werelli für eine heiter-spielerische Atmosphäre.
.

Hopp de Bäse!, 06.12.2008, 18:47 Uhr

Hopp de Bäse!

Am Samstag, 06. Dezember 2008 um 18.45 Uhr auf SF 1 (Wiederholung am 08.12.08 um 13.45 Uhr) Volksmusik mit Kurt Zurfluh aus dem Casino-Kursaal Interlaken Thema: Jubiläumssendung Die beliebte Volksmusiksendung «Hopp de Bäse!» des Schweizer Fernsehens feiert einen runden Geburtstag: Am 6. Dezember 2008 geht die 200. Ausgabe über den Sender. Am 06. Januar 1996 strahlte das Schweizer Fernsehen zum ersten Mal die Sendung «Hopp de Bäse!» aus. Moderator war schon damals Kurt Zurfluh. Das Fernseh-Baby «Hopp de Bäse!» trat ein schweres Erbe an, galt es, doch die Lücke zu schliessen, die der legendäre Wisel Gyr mit seinen Sendungen hinterlassen hatte. Die Sendung, anfänglich mit einiger Skepsis betrachtet, hat sich im Verlaufe der Jahre aber als sicherer Wert etabliert. In einem schwieriger gewordenen Umfeld gehört «Hopp de Bäse!» zu den Sendungen, deren Einschaltquoten immer noch im Steigen begriffen sind. Für die Jubiläumssendung haben Kurt Zurfluh und die Redaktion Volkskultur ein speziell attraktives Programm zusammengestellt. Als Interpreten eingeladen sind unter anderen die Kapelle Oberalp, die Jungstriichmusig Alder (mit dem diesjährigen Gewinner des Goldenen Violinschlüssels Walter Alder), die Gasterländer Blasmusikanten (Sieger des Blaskapellentreffens in Hergiswil), das Jodelsextett des TV Alte Sektion Zürich, der Hackbrettvirtuose Nicolas Senn, das Kaiserchörli und eine Jubiläumsformation mit weiteren prominenten Interpreten. Kliby und Caroline werden ausserdem einige "Sünden" des «Hopp de Bäse!» auf die Schippe nehmen werden (wie das rhythmische Klatschen während der Musikdarbietungen oder das Herumlaufen der Musiker).
nächster Auftritt
7.01.2018
Privatanlass / Kaltbrunn (SG) / Gabla Jahresabschluss
Auftritte
Neuigkeiten
11.12.2017
Die GaBla im Vorprogramm beim Gipfeltreffen in der Loreley / DE

Gipfeltreffen Egerland trifft Oberkrain - Im Traumambiente der Loreley - Ernst Hutter & Die Egerländer
weiter